Rüm Hart, Klar Kimming in Sachen Trinkwasser

Kommentar zum Artikel der Sylter Rundschau in Sachen Trinkwasser vom 13.6.2018:

Danke für diesen klärenden Artikel nach dem Wasser-Informationswirrwarr der vergangenen Wochen.

Erfreulicherweise bestätigt die EVS  in dem Interview nun, was die Grünen bereits vor der Kommunalwahl mitteilten. Von Panikmache und Wahlkampftaktik ist keine Rede mehr.

Ein Handlungshorizont von fünf Jahren ist bei dem Lebensmittel Trinkwasser, das Jahrzehnte braucht um sich in der Süsswasserblase zu sammeln, kein Zeitraum bei dem man sich zurücklehnen darf. Wer die weitere Erschliessung von Brunnenfeldern in Naturgebieten verhindern will, muss jetzt nach Lösungen suchen, die zur Drosselung des Wasserverbrauches führen. Vor allem wenn bekannt ist, dass die Vergiftung des Erdreiches bei der alten Reinigung in Westerland bereits zu einer fasst kompletten Drosselung eines Trinkwasserbrunnens geführt hat und niemand genau weiss, was für chemische Altlasten noch im Erdreich des Flughafens liegen, also genau im Trinkwasserschutzgebiet.Den Wasser- und Energieversorgern wünsche ich zum kommenden Jubiläum mehr Rüm Hart und Klar Kimming bei ihrer Informationspolitik.

Für die Grünen,

Lothar Koch

Verwandte Artikel