Aussagen zum Katastrophenschutz verHallen im Wort-Nebel

Die jüngsten Berichte in der Sylter Rundschau zum Thema Katastrophenschutzhalle erscheinen wie Nebelkerzen rund um das Flughafengelände. Eine politische Punktlandung dazu ist nicht auszumachen.
Es wird vielmehr wortreich mehr Verwirrung gestiftet. Dabei wäre es doch ganz einfach Klarheit in das Thema zu bringen.
Volkes Wille ist ja nun fast zwei Jahre her. Da reicht es doch zwei Fragen zu beantworten:
Wo steht die renovierte und  neu ausgestattete Katastrophenschutzhalle und was hat sie den Steuerzahler gekostet (bitte ohne finanzpolitische Winkelzüge beantworten) ?
Wenn zur Beantwortung dieser Fragen noch eine öffentliche Katastrophenschutzübung in der Halle und ein Besichtigungstermin für das „Inselvolk“ stattfinden würde,
kämen die Parteien leicht um dieses Wahlkampfthema herum. Wenn nicht bleiben Fragen, Fragen, Fragen, die der Wähler beantwortet haben möchte.
elk

Verwandte Artikel