Häckel schlägt den Raab haushoch

Es war schon absehbar in den vergangenen Tagen: der amtierende Bürgermeister Häckel hatte den Mitbewerber Clemens Raab im Stichwahlkampf in der öffentlichen Meinung längst abgehängt. Nun liegt das vorläufige Wahlergebnis vor: Häckel schlägt den Raab mit 68,4 gegen 31,6%. bei einer Wahlbeteiligung von rund 44,3%.

„Nicht nur Clemens Raab, der bis zuletzt mit den klassischen Möglichkeiten eines fairen Wahlkampfes für sich geworben hatte (gestern zeigte er noch Präsenz auf dem Samstags-Markt), sondern auch seine Partei CDU und deren Claqueure „Die Insulaner“ können erstmal „nach Hause gehen. Sie sollten gründlich über den BürgerInnen-Willen nachdenken, den das Votum dokumentiert und das Wahlergebnis analysieren.“ sagt Lothar Koch  von Bündnis90/Die Grünen.

Dieser konservative Flügel im sylter Gemeinderat hatte Clemens Raab ins Rennen geschickt. Häckel wurde zuletzt von allen „Oppositionsparteien“ unterstützt. Die Grünen hatten sich sehr frühzeitig für ihn ausgesprochen.

Dass Raab und die CDU  Sylt kann, finden jedoch nur noch 30% der Wahlberechtigten. Es liegt Veränderung in der Luft.

Clemens Raab und seine Partei hatten auf eine professionell gestaltetete Wahlkampfstrastegie gesetzt, die offenbar von einer Werbefirma durchgetaktet war und mit hohem finanziellen Einsatz gefahren wurde. Doch gerade das könnte den WählerInnen negativ aufgestossen sein. Es zeigt sich, dass allein mit Finanzkraft  auf Sylt keine Wahlen mehr gewonnen werden können. Den BürgerInnen geht es offenbar mehr darum plausible Antworten auf die drängendsten Probleme zu erhalten, statt laut mit leeren Phrasen beklappert zu werden. Das ist Nikolas Häckel offenbar glaubwürdiger gelungen.

Wir gratulieren zum Wahlerfolg und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit in den kommenden sechs Jahren.

OV Insel Sylt Bündnis90/Die Grünen

aktuell, siehe hier:https://gemeinde-sylt.de/BGM2021SW/stichwahl_zur_wahl_des_buergermeisters_2021_gemeinde_54168.html

 

Verwandte Artikel