MULTIPARK- Für ein lebenswertes Sylt

Die Insel braucht endlich einen herausragenden Sport-Treff für seine
Jugend

Eine beeindruckende Vision
Die Sylter Grünen begleiten und unterstützen den Skatepark im Rahmen der Multipark-Planung von Anfang an. Zahlreiche engagierte Sylter Eltern und Jugendliche überzeugten unsere Fraktion 2017 mit ihrer konkreten Vision, das marode Syltstadion am Südwäldchen in eine moderne Sportstätte für Jung und Alt umzugestalten.


Ein idealer Platz
Dieser Platz nahe der Westerländer City hat das Potential generationsübergreifende Begegnungen von Syltern und Gästen zu ermöglichen. An diesem Ort, Mitten in Westerland, zeigt die Gemeinde
mit einer zeitgemässen Anlage ihre Wertschätzung für die Sylter Jugend. Hier, wo Sport schon seit Jahrzehnten zu Hause ist, an einem Ort der frei zugänglich und offen für jeden sein wird, lohnt es sich für die nächsten Sylter Generationen zu investieren.

Ein überfälliges Projekt
Seit mehr als 30 Jahren haben die Sylter Jugendlichen (und Junggebliebenen) auf so einen Ort, an dem sie ihren Skater-Traum leben können gewartet und immer wieder von der Politik eingefordert.
Viele sind darüber inzwischen selbst Väter, Mütter, Omas oder Opas geworden.
Es wurde immer viel versprochen, aber nie etwas umgesetzt.


Jetzt ist die Zeit reif für den Multipark
Das digitale Zeitalter verändert die Welt. Viele Kinder und Jugendliche bewegen sich zu wenig, sitzen den ganzen Tag vor Bildschirmen und hängen in virtuellen Welten ab.
Ein echter Treffpunkt, um mit Gleichgesinnten unter freiem Himmel Sport zu treiben, sich zu treffen, Spass zu haben, ein persönliches Miteinander zu erleben und neben den körperlichen Fertigkeiten soziale Kompetenzen, Empathie-Fähigkeit, Respekt und vieles andere zu lernen, kann
wirksam gegensteuern und Lebensqualität steigern.

Wichtig für Insulaner, Angestellte, Auszubildende und Gäste
Auf der Insel wurden in den letzten Jahren durch die Gemeinden viele Dauerwohnungen für Familien fertiggestellt und bezogen. Die Sylter Unternehmer bemühen sich Personal und Auszubildende auf die Insel zu ziehen. Wer junge Familien und ArbeitnehmerInnen auf der Insel
halten will, muss jedoch auch für ein altersgerechtes, attraktives Umfeld sorgen.
Ein solches werden auch unsere jungen Gäste zu schätzen wissen. Wir brauchen solche nachhaltigen Freizeitangebote, um einer Überalterung der Gästestruktur entgegen zu wirken und als Fremdenverkehrs-Destination Nr. 1 wieder attraktiver für junge Familien zu wirken.


Bereits beschlossene Sache
Schon das Sportstätten-Entwicklungskonzept aus 2014 empfahl für einen Multipark den Standort „Syltstadion“ .
Nach ca. 3 jähriger Planungsphase, unter großer Beteiligung der Sylter Einwohner in etlichen Workshops, Sitzungen und Projektgruppen wurde am 21.11.19 in der Gemeindevertretung einstimmig Folgendes zum Multipark abgestimmt:
Die Entwurfsplanung für den 1. Bauabschnitt Rollsportpark wird beschlossen.
– Die Verwaltung wird beauftragt, den Bau des 1. Bauabschnitt Rollsportpark vorzubereiten und nach Beschluss des Haushalts 2020 zu veranlassen.
– Der Masterplan zum Multipark Sylt wird als landschaftsarchitektonische Rahmenplanung beschlossen, wobei die Ausgestaltung eines Gebäudes dabei offenbleibt. Für jeden weiteren Bauabschnitt ist ein entsprechendes Lärmgutachten zu beauftragen

Jetzt ist es an der Zeit anzupacken, den Multipark Wirklichkeit werden zu lassen.

Wir Sylter Grünen begrüssen diesen Plan und plädieren für eine Ausführung, die so nachhaltig und zeitgemäß wie möglich ist. Sowohl in Bezug auf die verwendeten Baumaterialien und die Energieversorgung, als auch in landschaftsschonender und städtebaulicher Hinsicht.
Wir freuen uns darauf!

Bündnis90/die Grünen, OV-Insel Sylt

Verwandte Artikel