Sylter Grüne und SSW machen „grosses Kino“ mit kritischem Film von Rügen – Regisseur kommt zur Aufführung

„Wem gehört mein Dorf?″
fragt Dokumentarfilmer Christoph Eder in seinem preisgekrönten Film, der seit dem 12. August durch Deutschland tourt und am 4. September
auf Sylt zu sehen ist.
Mit einem offenen Blick auf seinen Heimatort Göhren auf Rügen gelingt es Christoph Eder Fragen aufzuwerfen,
die uns Syltern und sicher allen Bürgern beliebter Urlaubsregionen unter den Nägeln brennen:
Ab wann gilt es im Namen der Natur Stop zu immer mehr Wachstum zu sagen?
Warum finden Insulaner kaum bezahlbaren Wohnraum?
Was kann jeder von uns tun, wenn wir spüren, das es so nicht mehr weiter gehen darf?
Es ist ein Film der Mut macht, aufrüttelt und zeigt wie lebendig Demokratie sein kann.
Der Regisseur Christoph Eder wird vor Ort sein und Fragen aus dem Publikum beantworten.
Ermöglicht haben diesen Kino-Abend am Samstag den 4. September um 20 Uhr in der Kinowelt der Sylter OV Bündnis90/Die Grünen und der SSW auf Sylt.
Der Eintritt kostet 8,50-€. Es wird um Spenden für die „Rollfläche im Multipark“ gebeten
Weitere Infos zum Film auch hier:

Verwandte Artikel